Casarano

 

Im Mai 2017 bin ich persönlich vor Ort gewesen, um meine Projekte zu besuchen. Ich bin auf ein Tierheim gestossen, dass mich einfach nur sprachlos machte. Die Bilder der eingepferchten Hunde liessen mich nächtelang nicht schlafen.

casarano2

Der Hundebunker

So viel Grasfläche eingemauert und ungenutzt. Ich konnte kaum fassen, dass die Hunde täglich nur kurz raus konnten.

Video vorher

Dieses Mammutprojekt ist das zweitgrösste Projekt, welches von ANIMALHELPLINE finanziert und an die Organisation Porta Fortuna weitergegeben wurde, nach dem Bau des Tierheims in Parabita. Die Kosten waren und sind für einen so kleinen Verein wie unserem kaum tragbar.

Jedoch wollte ich die Hoffnung nicht aufgeben und ich musste den Hunden helfen. Allein die Material- und Arbeitskosten beliefen sich für unsere Verhältnisse ins unermessliche, wenn man sich das Projekt anschaut. Leider ist noch nicht alles bezahlt. Trotzdem haben wir den Zaun im Januar 2018 bauen lassen. Ich bin zuversichtlich, dass sich auch hier Leute finden, die bereit sind zu spenden. Die Hunde werden ein etwas unbeschwerteres, und für mich sehr wichtig,

ein freudigeres Leben geniessen können.

Video nachher

Wie Sie lesen und sehen können, werden die Spenden ausschliesslich den Hunden zugute kommen. Jedoch ist es wie in vielen Vereinen – das Geld reicht nicht aus und die nächsten

Hilferufe kommen auch schon bald…

 

In diesem Sinne liebe Tierfreunde:

Spendet weiter. Denn nur dank Euch kann ich Gutes berichten.

IMG_0190_edited.jpg